• Ariane Finzel

Structure follows strategy – Geht das auf ihrem Betriebsgelände überhaupt?

Neubauplanung, wie im vorigen Artikel beschrieben, ist sicherlich nur die eine Seite der Medaille. Glücklicherweise haben viele von Ihnen ein gutes und geeignetes Betriebsgelände. Bei Besuchen vor Ort fällt uns CaraConsult-Beratern jedoch immer häufiger auf, dass die Nutzung der Betriebsanlage gar nicht optimal zur aktuellen Geschäftsstrategie passt.

Kennen Sie den berühmten Satz von Chandler: „Structure follows strategy“ und haben Sie darüber schon einmal nachgedacht?

Ein Baustein der Strategie- und Erfolgsplanung sollte ein regelmäßiger Check sein, der prüft, ob die Nutzung der eigenen Betriebsanlage dem aktuellen Geschäftsmodell gerecht wird.

Dazu einige aktuelle Beispiele aus der Praxis:

  1. Fall 1 Sie haben vor 15 Jahren 2 Werkstattplätze auf ihrem Gelände eingerichtet. Heute beschäftigen Sie einen Monteur mehr, der aber keinen richtigen Werkstattplatz hat. Wie kann man dies auf dem Gelände lösen? Ggf. lässt sich der Waschplatz zu einem ganzjährig nutzbaren Arbeitsplatz einkleiden.

  2. Fall 2 Heute beinhaltet ihr Geschäftsmodell eine Vermietung. Vor 10 Jahren war dies noch nicht der Fall. Dies bringt enorme logistische Anforderungen mit sich. Wo wären aus heutiger Sicht die idealen Übergabeplätze? Macht es Sinn ein Einbahnstraßenprinzip als Wegemarkierung zu installieren, um den Rangieraufwand und das Schadensrisiko zu minimieren? Wo kann man weitere Strom- und Wasseranschlüsse realisieren, um den Bereitstellungsaufwand der Mietwagen zu vereinfachen?

  3. Fall 3 Der Kundenkontakt ist in den letzten Jahren extrem angestiegen, sowohl per Mail, Telefon als auch auf dem Platz. Betriebswirtschaftlich lohnt es sich nun eine Zentrale einzurichten, die die Kundenanfragen steuert. Wo ist dafür der ideale Platz im Gebäude, so dass man die Kunden auch wahrnimmt? Wie sollte die ideale Telefonanlage dafür programmiert sein, um das Telefonmanagement im Sinne der Kundenzufriedenheit zu verbessern?

„Structure follows strategy“. Dies geht selbstverständlich auch bei Ihnen. Bevor Sie also die nächste Saison planen, sprechen Sie mit Fachleuten wie uns über dieses Thema. Wir unterstützen Sie mit Hilfe moderner Methoden wie z.B. dem Spaghetti-Diagramm zur Vereinfachung von Logistik und Wegezeiten und zeigen Handlungsempfehlungen auf, die wir gemeinsam mit Ihnen kalkulieren.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ziele     Zahlen     Markt     Prozesse     Mitarbeiter