Steuern sparen mit der Teilebestandsanalyse

Wird das Jahr 2020 auch das beste Unternehmensergebnis in Ihrer Firmengeschichte bringen?

Die meisten der von uns betreuten Händler können diese Frage mit einem ganz klaren „Ja“ beantworten. Damit einher geht dann aber auch automatisch eine hohe Steuernachzahlung und entsprechend hohe Steuervorauszahlungen im nächsten Jahr. Gleichzeitig werden die Fahrzeugbestände auf dem Handelsplatz zum Jahresende aufgrund der Mehrwertsteuerreduzierung bis zum 31.12.2020 auf einem historischen Tiefststand ankommen. Das verringert die sonst möglichen Bestandsabwertungen enorm. Es muss sogar mit Auflösungen von Rückstellungen aus dem letzten Jahr und damit einer zusätzlichen Gewinnerhöhung gerechnet werden.

Kann ich einen Teil der zu erwarteten Steuerzahlungen in die Zukunft verschieben, falls die Caravan-Sonderkonjunktur demnächst etwas nachlässt?

Wir sind zwar keine Steuerberater, aber in diesem Fall ermöglicht unsere Teilebestandsanalyse Ihrem Steuerberater in der Regel diese Option. In normalen Jahren wird unsere Teilebestandsanalyse hauptsächlich zur Optimierung des Teilebestandes und damit zur Ablaufoptimierung im Service verwendet. Ein Bestandteil dieser Analyse ist aber auch eine Abschreibungsvorschlag auf den Teilebestand, mit dem auch jetzt schon mehrere Steuerberater arbeiten. Mit der erstmaligen Verwendung dieses, von unserer Unternehmensberatung erstellten und fachlich erprobten Abschreibe-Vorschlages als Excel-Datei, ergeben sich in der Regel große Bestandsabwertungen.

Was haben Sie als Händler davon?

Sie können also das Finanzamt an den vielleicht schon lange überfälligen Abschreibungen Ihres Teilebestandes beteiligen. Gleichzeitig machen Sie Ihren Betrieb noch fitter für die Zukunft.

Wenn Sie das auch als besondere Gelegenheit wahrnehmen wollen, dann fordern Sie jetzt mit dem Stichwort “Teilebestand” ein unverbindliches Angebot an. Es lohnt sich!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ziele     Zahlen     Markt     Prozesse     Mitarbeiter